Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach darf sich über TÜV-Zertifikat freuen

Borussia Mönchengladbach darf sich über TÜV-Zertifikat freuen

Fußball-Bundesligist für nachhaltigeres Wirtschaften ausgezeichnet.
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wurde vom TÜV Rheinland für nachhaltigeres Wirtschaften zertifiziert. Die „Fohlen“ wurden von Experten von TÜV Rheinland nach der 44 Kriterien umfassenden Prüfliste des so genannten ZNU-Standards geprüft. Dabei wurden nicht nur die Energieverbräuche und CO2-Emissionen unter die Lupe genommen, sondern auch soziale Aspekte beurteilt und bewertet. Zum Beispiel, ob es im Fanshop Produkte aus nachhaltiger Produktion gibt, ob die Mitarbeitenden ausreichenden Arbeitsschutz genießen oder wie die im Verein gelebten Werte ein nachhaltiges Bewusstsein schaffen und stärken können.

„Borussia Mönchengladbach hat sich als bekannte Fußballmarke den anspruchsvollen Anforderungen des ZNU-Standards gestellt. Die Zertifizierung durch TÜV Rheinland bestätigt dem Klub, Nachhaltigkeit in der Bundesliga vorantreiben zu wollen. Borussia wird so zu einem Vorbild, das die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Gesellschaft stärkt“, erklärt Olaf Seiche, Leiter Zertifizierung bei TÜV Rheinland.

„Der vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke herausgegebene Nachhaltigkeitsstandard ist der erste ganzheitliche Managementstandard, der die Bereiche: Nachhaltige Unternehmensführung, Umwelt, Wirtschaft und Soziales umfasst und zertifizierbar ist“, sagt Seiche. „Es ging bei der Auditierung und der Zertifizierung um sämtliche Bereiche, die Borussia Mönchengladbach als Unternehmen betreffen. Dabei wurden sowohl die bereits umgesetzten Maßnahmen als auch die weiteren Schritte zu mehr Nachhaltigkeit in den kommenden drei Jahre beurteilt und bewertet.“

Markus Aretz (auf dem Foto in der Mitte), einer von drei Geschäftsführern der Borussia und in dieser Funktion auch für den Bereich Nachhaltigkeit verantwortlich, ergänzt: „Die Vorbildfunktion von Borussia ist ein wichtiges Element in unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Wir haben uns für die nächsten Jahre anspruchsvolle Ziele gesetzt, um uns weiterentwickeln zu können. Transparenz ist ein zentraler Punkt des ZNU-Standards für nachhaltigeres Wirtschaften. Je stärker wir unsere Anhänger zu nachhaltigem Verhalten motivieren und begeistern können, desto mehr wird Borussia ihnen ein noch wichtigeres und für gesellschaftliche Werte stehendes Vorbild sein.“

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Oguzhan Kefkir wechselt in seine Geburtsstadt

Noel-Etienne Reck wird aus U 19 von Rot-Weiss Essen verpflichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert