Startseite / Pferderennsport / Galopp / Düsseldorf: Spitzen-Galopper Torquator Tasso wird ausgezeichnet

Düsseldorf: Spitzen-Galopper Torquator Tasso wird ausgezeichnet

Langjähriger Rennverein-Präsident Peter Michael Endres ist Mitbesitzer.


Peter Michael Endres (Foto), seines Zeichens Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins, ist als Miteigner des Gestüts Auenquelle in Rödinghausen auch Mitbesitzer von Torquator Tasso, dem gewinnreichsten deutschen Galopprennpferd aller Zeiten. Am Sonntag wird der Ausnahme-Galopper beim Saisonstart auf der Galopprennbahn in Düsseldorf-Grafenberg zum dritten Mal in Folge als „Galopper des Jahres“ ausgezeichnet.

Ein solcher Hattrick bei der beliebten Publikumswahl gelang vor ihm nur Orofino (1981 bis 1983) und Acatenango (1985 bis 1987). Zur Wahl standen neben Torquator Tasso diesmal auch Tünnes und Derbysieger Sammarco. Die Ehrung des dreimaligen „Galoppers des Jahres“ soll gegen 13.45 Uhr im Führring stattfinden.

Insgesamt gehen ab 11.20 Uhr neun Prüfungen über die Bühne. Neben zwei Rennen für den Derby-Jahrgang verdient auch eine Handicap-Prüfung (8. Rennen/Start gegen 15.40 Uhr) einen besonderen Hinweis. Denn mit dem Hengst Inaugural, der in den Farben des kopfstarken Fortuna95-Rennstalles unter der Schweizerin Sibylle Vogt antritt, ist Spannung vorprogrammiert.

Rahmenprogramm mit Fortuna-Profis und Sänger „enkelson.“

Am Fortuna-Renntag wird es auch ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Mitmach-Aktionen geben: Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf wird mit sportlichen Attraktionen, Merchandise-Truck und Autogrammstunde vor Ort sein. Mitglieder der Fortuna genießen an diesem Tag einen vergünstigten Eintritt von 95 Cent – selbstverständlich nur bei Vorlage des Mitgliedsausweises.

Zum Jubiläum wird das Hauptrennen („Preis der Fortuna“) besonders inszeniert. Einlaufkinder begleiten Jockeys und Wett-Paten in den Führring und die Pferdeführer erhalten speziell gedruckte Trikots mit der Startnummer ihres Schützlings. Am Ende des Renntages wird erneut der Düsseldorfer Sänger „enkelson.“ für einen stimmungsvollen Ausklang sorgen.

Die Organisation „action medeor“ ist als Fortuna-Partner seit dem ersten Fortuna-Renntag dabei und sammelt an ihrem Stand Spenden zugunsten der internationalen pharmazeutisch-medizinischen Hilfe in Krisengebieten. Der Einsatz der Organisation vom Niederrhein als Notapotheke der Welt ist aufgrund des Krieges in der Ukraine diesmal besonders relevant.

Foto-Quelle: Düsseldorfer Reiter- und Rennverein

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Feiner Erfolg für Jockey Esther Ruth Weißmeier

Fünfjähriger Wallach Zilcover gewinnt Steherprüfung in Clairefointaine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert