Startseite / Fußball / „Wechselfehler“: SG Wattenscheid 09 bekommt drei Punkte

„Wechselfehler“: SG Wattenscheid 09 bekommt drei Punkte

Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) gibt Einspruch statt.
Das Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) hat nach kicker– und MSPW-Informationen dem Einspruch der SG Wattenscheid 09 gegen die Wertung der 2:3-Heimniederlage gegen die U 21 des 1. FC Köln vom 27. Spieltag in der Regionalliga West stattgegeben. Die Partie wird jetzt 2:0 für den ehemaligen Bundesligisten gewertet.

Grund für die geänderte Spielwertung ist ein „Wechselfehler“ der Kölner, die damit gegen die Spielordnung des DFB (diese ist Teil der Durchführungsbestimmungen der Regionalliga West) verstoßen haben. Unter §12 „Spielerlaubnis in Zweiten Mannschaften von Lizenzvereinen“ heißt es dort wörtlich: „Darüber hinaus dürfen sich bis zu drei Spieler, die am 30. Juni vor Beginn des Spieljahres das 23. Lebensjahr bereits vollendet haben, gleichzeitig im Spiel befinden.“

Diese Bedingung war mit den Startelf-Einsätzen der FC-Spieler Lukas Nottbeck (34 Jahre), Stephan Salger (33) und Dimitris Limnios (24) erfüllt. In der 80. Spielminute wechselte Trainer Mark Zimmermann allerdings zusätzlich den 35-jährigen Thomas Kraus (für Hendrik Mittelstädt/23) ein. Die anderen drei älteren Spieler blieben jedoch bis zur Auswechslung von Limnios in der 89. Minute (gegen Tim Giesen/19) auf dem Platz. In dieser Zeit – als vier Kölner Ü 23-Spieler auf dem Platz waren – fiel auch der Kölner Siegtreffer durch Maximilian Schmid (20) in der 87. Minute – nach Vorarbeit von Dimitris Limnios.

Nach den Stellungnahmen der Beteiligten sah das Sportgericht unter dem Vorsitz von Georg Schierholz (Lippstadt) den Verstoß der Kölner als erwiesen an und ordnete die Änderung der Spielwertung an. Gegen das Urteil kann der 1. FC Köln allerdings noch Berufung vor dem WDFV-Verbandsgericht einlegen.

Klar ist: Sollte das Urteil bestätigt werden, dann könnte es erhebliche Auswirkungen auf den Abstiegskampf in der Regionalliga West haben. Nach aktuellem Stand liegt das Team von Wattenscheid-Trainer Christian Britscho (Foto) zwar weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat mit jetzt 24 Punkten aber nur noch vier Zähler Rückstand zum sicheren Nichtabstiegsplatz 14. Die Kölner (28 Zähler) rutschen auf einen möglichen Abstiegsrang ab.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Oguzhan Kefkir wechselt in seine Geburtsstadt

Noel-Etienne Reck wird aus U 19 von Rot-Weiss Essen verpflichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert