Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochumer Dirk Bremser bleibt Co-Trainer bei Holstein Kiel

Bochumer Dirk Bremser bleibt Co-Trainer bei Holstein Kiel

58-jähriger Ex-Profi verlängert seinen Vertrag beim Zweitligisten bis 2026.
Co-Trainer Dirk Bremser hat seinen bis 2024 laufenden Vertrag beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2026 verlängert. Der 58-jährige Ex-Profi war nach seiner aktiven Karriere, die er im Jahr 2000 bei der KSV Holstein beendet hatte, rund 20 Jahre lang als Co-Trainer von Dieter Hecking tätig, unter anderem für den Hamburger SV, bei Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen, dem VfL Wolfsburg oder dem 1. FC Nürnberg. Im Sommer 2021 kam der gebürtige Bochumer an die Kieler Förde. Im September des gleichen Jahres übernahm er nach dem Abschied von Ole Werner für zwei Spiele interimsweise den Cheftrainerposten.

„Ich bin überzeugt, dass wir gerade durch den Kaderumbruch im Sommer die Weichen für eine positive sportliche Entwicklung gestellt haben“, so Dirk Bremser. „Und ich habe große Lust, mit diesem großartigen Team langfristig die auf uns wartenden Herausforderungen anzugehen und meinen Teil zu einer erfolgreichen Zukunft beizutragen. Ich danke den Verantwortlichen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und die Möglichkeit, auch über den Sommer hinaus Teil dieser KSV-Familie sein zu dürfen.“

Geschäftsführer Sport Uwe Stöver meint: „Seit seinem ersten Tag bei der KSV spürt man die Freude und das große Engagement, mit dem Dirk Bremser die täglichen Aufgaben und Herausforderungen angeht. Er identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem Verein und unserer sportlichen Ausrichtung. Durch seine kommunikative und verbindende Art ist er zu einem wichtigen Baustein innerhalb des gesamten Teams und der Mannschaft, aber auch in der engen Zusammenarbeit mit dem NLZ, geworden. Daher freuen wir uns sehr, dass er seine langjährige Erfahrung und Expertise auch in den nächsten Jahren hier einbringen wird.“

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Oguzhan Kefkir wechselt in seine Geburtsstadt

Noel-Etienne Reck wird aus U 19 von Rot-Weiss Essen verpflichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert