Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach: Pause für Angreifer Jordan Siebatcheu

Borussia Mönchengladbach: Pause für Angreifer Jordan Siebatcheu

Stürmer fällt mit Muskelfaserriss für Duell mit TSG Hoffenheim aus.


Schlechte Nachricht für den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach: Stürmer Jordan Siebatcheu (auf dem Foto links), der am zurückliegenden Wochenende in der Partie bei Borussia Dortmund (2:4) zur Halbzeit wegen einer Schulterblessur ausgewechselt werden musste, danach aber „Entwarnung“ gegeben hatte, fällt jetzt doch aus. Siebatcheu hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen, verpasst die Partie am Samstag, 15.30 Uhr, gegen TSG Hoffenheim.

Neben dem erkrankten Nico Elvedi und Robin Hack (private Gründe) fehlen weiter Tony Jantschke (Faszienriss im linken Oberschenkel), Jonas Omlin, Lukas Ullrich (beide Reha nach Schulter-Operation) und Ko Itakura (Reha nach OP am Sprunggelenk).

Hannes Wolf konnte hingegen erstmals nach seinem Mitte Oktober erlittenen Meniskusriss im Knie wieder Teile des Teamtrainings gemeinsam mit seinen Teamkollegen absolvieren. „Für ihn geht es jetzt zunächst darum, wieder Vertrauen zu seinem Körper zu bekommen und sich an die Mannschaft heranzutasten. Wir hoffen, dass wir die Belastung bei ihm dann sukzessive steigern können“, sagte Gladbach-Trainer Gerardo Seoane.

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Vorstand verzichtet auf Dienste von Dr. Jörg Jakobs

Trennung vom Berater ist Teil der Aufarbeitung der Transfersperre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert