Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Essener Noel Futkeu nur für drei Pokalspiele gesperrt

Ex-Essener Noel Futkeu nur für drei Pokalspiele gesperrt

21-jähriger Angreifer flog bei Profidebüt in Saarbrücken vom Platz.


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Noel Futkeu (auf dem Foto links) vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer „Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung“ mit einer Sperre von drei DFB-Pokalspielen belegt. Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Pokalspiele seines Vereins gesperrt, darf aber in der Liga eingesetzt werden. So gehörte er am Samstag beim 1:1 der Frankfurter U 21 bei der TuS Koblenz in der Regionalliga Südwest schon wieder zur Startformation.

Futkeu, der früher unter anderem für Rot-Weiss Essen und den ETB Schwarz-Weiß Essen am Ball war, hatte in der 83. Minute des DFB-Pokalspiels der Eintracht beim Drittligisten 1. FC Saarbrücken (0:2) nach einem Tritt gegen seinen Gegenspieler Marcel Gaus von Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) die Rote Karte gesehen.

Besonders bitter für Noel Futkeu: Er war erst sechs Minuten zuvor eingewechselt worden und kam dabei an seinem 21. Geburtstag zu seinem Profidebüt. Das war allerdings dann schnell wieder beendet. Seit Saisonbeginn hatte er sich mit 15 Einsätzen und zwölf Toren für die U 21 der Hessen in der Regionalliga Südwest für höhere Aufgaben empfohlen.

Foto-Quelle: Eintracht Frankfurt

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Ohne Kapitän Albutat gegen Kölner U 21

Defensivspieler wurde nach Roter Karte für zwei Ligapartien gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert