Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / MSV-Frauen: Trauriges Jubiläum für Trainer Thomas Gerstner

MSV-Frauen: Trauriges Jubiläum für Trainer Thomas Gerstner

Im 100. Spiel unter seiner Regie unterliegen „Zebras“ Nürnberg 1:2.


Der 1. FC Nürnberg schließt die Hinrunde in der Google Pixel Frauen-Bundesliga auf einem Nichtabstiegsplatz ab. Der „Club“ zog am 11. Spieltag durch den 2:1 (2:0)-Auswärtserfolg beim Mitkonkurrenten MSV Duisburg in der Tabelle an Mitaufsteiger RB Leipzig (am Samstag 0:2 gegen den SC Freiburg) vorbei. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone beträgt nach dem gelungenen Start in das neue Fußballjahr jetzt zwei Punkte.

Medina Desic (1.) brachte die Fränkinnen bereits nach 26 Sekunden auf die Siegerstraße. Schon wenige Minuten später legte Vanessa Haim (3.) nach. Das Schlusslicht aus Duisburg blieb trotz des Anschlusstreffers der eingewechselten Alexandra Emmerling (54.) im 100. Spiel von Thomas Gerstner (Foto) als MSV-Trainer zum fünften Mal nacheinander ohne etwas Zählbares und ist jetzt schon sechs Zähler von einem rettenden Rang entfernt.

Den kompletten Bericht lesen Sie auf DFB.de.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Torjäger Serhat-Semih Güler ist zurück in der Heimat

27-jähriger Angreifer zuletzt für Ligakonkurrent TSV 1860 München am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert