Startseite / Fußball / Oberliga / KFC Uerdingen 05: Vorsitzender Marc Schürmann tritt zurück

KFC Uerdingen 05: Vorsitzender Marc Schürmann tritt zurück

Krefelder Niederrhein-Oberligist erlebt erneute Führungsturbulenzen.


Marc Schürmann hat den Verwaltungsrat des Niederrhein-Oberligisten KFC Uerdingen 05 darüber informiert, dass er aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung vom Amt als 1. Vorsitzender und aus dem Vorstand des Traditionsklubs zurücktritt.

„Wir bedauern diese Entscheidung sehr“, erklärt Nils Gehlings, Verwaltungsratsvorsitzender. „Wir möchten uns bei Marc Schürmann für seine geleistete Zeit und Arbeit, die er dem Verein zur Verfügung gestellt hat, bedanken und wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute.“

Die Handlungsfähigkeit des Vereins sei trotz des Rücktritts uneingeschränkt gegeben. „Wir arbeiten mit Hochdruck weiter daran, unseren Klub zu stabilisieren und wieder auf Kurs zu bringen“, berichtet Finanzvorstand Bernd Limberg.

Der Vereinsvorstand besteht aktuell aus Sebastian Thißen, Bernd Limberg und Andreas Scholten. „Wir haben uns intern abgestimmt und darauf verständigt, dass Sebastian Thißen die Aufgabenbereiche im Vorstand erst einmal übernehmen wird“, berichtet Andreas Scholten, der als stellvertrender Vorsitzender fungiert. „Den Bereich Sponsoring wird außerdem Christian Gummert federführend verantworten. Dabei erhalten wir auch noch Unterstützung durch die Zusammenarbeit mit der VEU Ruhr GmbH & Co. KG, die einen KFC-Unternehmer-Kreis aufbauen wird.“

Sebastian Thißen betont: „Unser Wunsch ist es natürlich, dass der Vorstand kurzfristig wieder erweitert wird, wozu wir einen konkreten Vorschlag unterbreiten werden. Es gilt für uns alle, konzentriert weiter für das selbstgesteckte Ziel, den Verein für die Zukunft zu stärken, zu arbeiten, denn in der kommenden Woche stehen der Wiederbeginn der Ligaspiele und danach zwei ganz besondere Heimspiele in der Grotenburg gegen den SC St. Tönis und im Niederrheinpokal gegen Rot-Weiss Essen an.“

Foto-Quelle: KFC Uerdingen 05

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC bringt Frauenfußball-Team wieder an den Start

„Comeback“ zum 50-jährigen Meisterinnen-Jubiläum 2025 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert