Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund für „neue“ Klub-WM qualifiziert

Borussia Dortmund für „neue“ Klub-WM qualifiziert

Turnier findet vom 15. Juni bis 13. Juli 2025 erstmals mit 32 Teams statt.
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird bei der im Sommer 2025 erstmalig mit 32 Teilnehmern ausgetragenen FIFA Klub-Weltmeisterschaft vertreten sein. Das Turnier findet vom 15. Juni bis zum 13. Juli 2025 in den USA statt.

Seit den ersten acht Paarungen des Achtelfinals in der UEFA Champions League ist klar, dass sich der BVB für die „neue“ Klub-WM qualifiziert hat. Das Turnier wird im Sommer 2025 erstmals in einem geänderten Format mit 32 Klubs ausgetragen. Davon entsendet die Europäische Fußball-Union (UEFA) zwölf Teilnehmer. Hierbei handelt es sich um die Gewinner der UEFA Champions League von 2021 bis 2024 sowie die besten Vereine einer Klubrangliste, die die Leistungen und Erfolge in den Spielzeiten 2020/2021 bis 2023/2024 in der UEFA Champions League abbildet. Jeder nationale Landesverband darf maximal zwei Teilnehmer entsenden – es sei denn, die Anzahl der Champions-League-Sieger in diesem Zeitraum ist höher.

Das Eröffnungsspiel findet am 15. Juni 2025 statt. Es werden acht Vorrundengruppen mit jeweils vier Teams gebildet. In vier der acht Gruppen werden zwei Klubs aus Europa sein. Die weiteren 20 Teilnehmer kommen aus Südamerika (sechs), Afrika, Asien, Nord- und Mittelamerika (je vier), Ozeanien (einer). Der letzte Startplatz geht an einen Klub aus dem Gastgeber-Land USA. Die beiden jeweiligen Gruppenersten erreichen das Achtelfinale. Von da an geht es im K.o.-System weiter. Das Finale ist für den 13. Juli 2025 angesetzt.

Neben Borussia Dortmund sind außerdem bereits sicher qualifiziert: FC Chelsea, Real Madrid, Manchester City, FC Bayern München, Paris Saint-Germain, Inter Mailand, FC Porto, Benfica Lissabon, Palmeiras, Flamengo, Fluminense, CF Monterrey, Seattle Sounders, Club Leon, Al-Ahly, Wydad AC Casablanca, Al-Hilal, Urawa Red Diamonds und Auckland City.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Mittelfeldspieler Florian Kainz will weiter vorangehen

31-jähriger Kapitän hat trotz Abstieg seinen Vertrag verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert