Startseite / Fußball / DFB-Pokal der Junioren: Schalker U 19 verpasst Einzug ins Finale

DFB-Pokal der Junioren: Schalker U 19 verpasst Einzug ins Finale

Nachwuchs des SC Freiburg setzt sich im Parkstadion 3:1 durch.
Die U 19 des FC Schalke 04 hat den erneuten Einzug in das Endspiel um den DFB-Pokal der Junioren verpasst. Das Team von Trainer Norbert Elgert (Foto) musste sich im Halbfinale dem Rekordpokalsieger SC Freiburg 1:3 (0:2) geschlagen geben.

David Amegnaglo (29.) und Yann Sturm (41., Foulelfmeter) brachten die klassentieferen Gäste im Gelsenkirchener Parkstadion auf Kurs. Zwar handelte sich Freiburgs Johan Manzambi wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte ein (72.). In Unterzahl baute aber Leon Catak (78.) die Führung weiter aus. Die Schalker konnten durch Taylan Bulut (83., Foulelfmeter) nur noch verkürzen.

Der zweite Finalteilnehmer wird am Sonntag ab 11 Uhr zwischen dem aktuellen Deutschen Meister 1. FSV Manz 05 und der TSG Hoffenheim, souveräner Spitzenreiter in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga, im Mainzer Bruchwegstadion ermittelt.

Das könnte Sie interessieren:

FSV Gütersloh: DFB nominiert drei Talente für Länderspiele

Merle Hokamp und Janne Krumme treffen mit U 17 auf die Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert