Startseite / Fußball / 3. Liga / Hansa Rostock: Amaury Bischoff fehlt gegen Ex-Klub Münster

Hansa Rostock: Amaury Bischoff fehlt gegen Ex-Klub Münster

30-jähriger Kapitän verpasst nach Roter Karte drei Meisterschaftsspiele.


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Hansa Rostocks Kapitän Amaury Bischoff (Foto) mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen in der 3. Liga und mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro belegt. Der 30-jährige Mittelfeldspieler war beim Hansa-Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Meppen (1:2) bereits in der 25. Minute von Schiedsrichter Thorben Siewer (Drolshagen) wegen einer Tätlichkeit gegen Nico Granatowski des Feldes verwiesen worden. Es war seine fünfte Rote Karte in der 3. Liga.

Das DFB-Sportgericht hatte zunächst sogar eine Sperre für vier Ligapartien beantragt, reduzierte die Strafe jedoch nach einem Einspruch des FC Hansa. Mittelfeldspieler Bischoff wird nun in den Begegnungen bei den Würzburger Kickers (20. August), gegen seinen Ex-Klub Preußen Münster (27. August) und beim 1. FC Magdeburg (9. September) fehlen.

Im Erstrundenspiel um den DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Hertha BSC (Montag, 20.45 Uhr, live in der ARD) darf Bischoff jedoch eingesetzt werden.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Trainer-Frau gewinnt Tippspiel

Nur Kyra Koschinat sagt Ergebnis gegen Karlsruher SC richtig voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.