Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ellenbogenbruch bei Kacper Przybylko

Ellenbogenbruch bei Kacper Przybylko

19-Jähriger zur weiteren Behandlung zurück nach Deutschland

 

Am Dienstag bestritt der 1. FC Köln im Rahmen des Trainingslagers in Belek sein
zweites Testspiel. Nachdem am Sonntag Wacker Burghausen mit 3:2 bezwungen
wurde, besiegte der FC den Ligakonkurrenten MSV Duisburg mit 3:1 (0:0). Die
Treffer für den 1. FC Köln erzielten die FC-Youngster Fabian Schnellhardt (70.) und
Yannick Gerhardt (81.) sowie der Österreicher Daniel Royer (73.). Für den MSV traf
Jürgen Gjasula (78.) per Handelfmeter.

Wermutstropfen für den „Effzeh“: Kacper Przybylko zog sich einen Ellenbogenbruch zu.
Der 19-jährige Angreifer war nach gut einer Stunde im Anschluss an einen Zweikampf
unglücklich auf den linken Arm gefallen und musste ausgewechselt werden.

Nach seiner Auswechslung wurde Przybylko umgehend von Mannschaftsarzt Dr. Paul Klein
ins Krankenhaus gefahren, wo nach einer eingehenden Untersuchung die Diagnose
Ellbogenbruch festgestellt und sein Arm eingegipst wurde. Für die weitere Behandlung
reist  „Pritsche“ heute nach Deutschland zurück.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Christian Gamboa verlängert Vertrag bis 2023

31-jähriger Außenverteidiger hat bislang 34 Pflichtspiele absolviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.