Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen-Trainer Loose vertraut Gaetano Manno

Preußen-Trainer Loose vertraut Gaetano Manno

Grote trifft beim 1:1 im Derby beim VfL Osnabrück für die „Adlerträger“

SCP-Trainer Ralf Loose

Preußen Münsters neuer Trainer Ralf Loose veränderte im Nachhol-Derby in der 3. Liga beim VfL Osnabrück (1:1) seine Startformation nur auf einer Position. Er schenkte dem erst im Sommer vom VfL Osnabrück zu den „Adlerträgern“ gewechselten Gaetano Manno das Vertrauen auf der Zehnerposition. Dafür musste Mehmet Kara weichen. Auch Marcus Piossek lief an seiner alten Wirkungsstätte auf und agierte im rechten Mittelfeld.

Trotz einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den Vorwochen mussten sich die Preußen mit dem Unentschieden begnügen. Dennis Grotes Elfmetertor im ersten Durchgang glich Adriano Grimaldi nach 68 Minuten für den VfL aus.

Bereits am Sonntag treten die Münsteraner zur nächsten Auswärtsaufgabe an und treffen in Sachsen auf den Chemnitzer FC.

 

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Profi Christian Dorda wechselt in die Oberliga Niederrhein

32-jähriger Defensivspieler unterschreibt bei SSVg Velbert bis 2023.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.