Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn verpflichtet Süleyman Koc

Paderborn verpflichtet Süleyman Koc

Der 24-Jährige wird am 1. Januar vorzeitig aus der Haft entlassen

Zweitligist SC Paderborn 07 hat sich für die Rückrunde die Dienste von Süleyman Koc gesichert. Der 24-Jährige lief bisher für den Nordost-Regionalligisten SV Babelsberg auf und unterschreibt bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Dieser Transfer wird nur durch die Tatsache möglich, dass Koc am 1. Januar vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. Er war im Dezember 2011 zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten im offenen Vollzug verurteilt worden. „Ich habe den Spieler persönlich kennen gelernt. Jeder hat im Leben eine zweite Chance verdient“, äußert sich SCP-Präsident Wilfried Finke. In der laufenden Saison kommt Koc auf 14 Einsätze, in denen er acht Treffer erzielte.

Manager Sport Michael Born dankt dem SV Babelsberg 03: „Wir freuen uns, dass der Wechsel schon zur Winterpause 2013/2014 klappt. Die Gespräche mit den Verantwortlichen des SV Babelsberg 03 waren sehr angenehm und konstruktiv. Süleyman Koc hat absolut das Zeug für die 2. Bundesliga.“

Chef-Trainer André Breitenreiter freut sich über die zusätzliche Alternative im Kader: „Süleyman Koc verfügt über eine hohe Geschwindigkeit und ist im 1:1-Duell sehr stark. Er kann auf der Außenbahn oder auch als hängende Spitze spielen“.

Das könnte Sie interessieren:

Zweitligist FC St. Pauli verpflichtet Ex-Schalker Tore Reginiussen

34-jähriger Norweger hat Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.