Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Andreas Rettig sieht RWE- Aufholjagd bei Viktoria

Andreas Rettig sieht RWE- Aufholjagd bei Viktoria

Punktgewinn bei Aufstiegsaspirant Viktoria Köln nach 0:2-Rückstand.

Aufstiegsaspirant FC Viktoria Köln verspielte beim 2:2 (1:0) gegen Rot-Weiss Essen in einer Nachholpartie vom 20. Spieltag in der Regionalliga West eine 2:0-Führung und verlor im Meisterschaftsrennen weiter an Borden. Als Tabellenvierter weist die Mannschaft von Viktoria-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz nun schon elf Punkte Rückstand auf die Spitze auf.

Nach einem Doppelpack von Kapitän und Ex-RWE-Spieler Mike Wunderlich (14., Handelfmeter/52.) hatten die mit ihren vier Winterzugängen Nico Pellatz (zuvor Dynamo Dresden), Markus Brzenska (FC Energie Cottbus), Mirco Born (FC Twente Enschede II) und Marcel Deelen (Borussia Dortmund) angetretenen Kölner schon zwei Tore Vorsprung.

Dann aber drehten die Gäste vor 2.017 Zuschauern, darunter auch DFL-Geschäftsführer und RWE-Mitglied Andreas Rettig, noch einmal auf. Ein verwandelter Foulelfmeter von Kevin Pires-Rodrigues (74.) sorgte für den Anschlusstreffer. Trotz einer Gelb-Roten Karte für RWE-Abwehrspieler Vincent Wagner wegen wiederholten Foulspiels (85.) gelang dem eingewechselten Holger Lemke (90.+3) unmittelbar vor dem Abpfiff noch der Treffer zum 2:2-Ausgleich. Damit hielt die Serie der Essener, die seit sieben Runden unbesiegt sind.

„Der späte Punktgewinn wird der Mannschaft gut tun und kann ihr einen wichtigen Impuls für die nächsten Wochen geben“, sagte Rot-Weiss Essens Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen gegenüber MSPW.

 

Das könnte Sie interessieren:

BVB U 23: U 19-Nationalspieler Ansgar Knauff trifft doppelt

U 23 von Borussia Dortmund verkürzt Rückstand auf Rot-Weiss Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.