Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SF Lotte: Erste Heimpleite seit April 2012

SF Lotte: Erste Heimpleite seit April 2012

Viktoria Köln bricht die eindrucksvolle Serie des Tabellenzweiten.

Der FC Viktoria Köln hat das wegweisende Verfolgerduell am 21. Spieltag in der Regionalliga West beim Tabellenzweiten Sportfreunde Lotte 3:0 (0:0) für sich entschieden und rückte damit bis auf zwei Punkte an die Lotter heran. Nach einer torlosen ersten Halbzeit bescherten Winterzugang Marcel Deelen (52.), Sebastian Glasner (72.) und Kapitän Mike Wunderlich (Foto/87.) per Foulelfmeter der viertplatzierten Mannschaft von Viktoria-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz den ersten Dreier seit fünf Runden und brachten Lotte die erste Heimniederlage seit dem 14. April 2012 (3:5 gegen den Wuppertaler SV) bei.

Die seit drei Begegnungen sieglosen Sportfreunde, die mit ihrem neuen Trainer Michael Boris in der Winterpause die Meisterschaft als Ziel ausgegeben hatten, drohen dagegen den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Tabellenführer Fortuna Köln (gegen Oberhausen) kann den Vorsprung am Sonntag auf neun Zähler ausbauen.

Die U 23 von Fortuna Düsseldorf musste sich zum Restrundenstart beim abstiegsbedrohten Aufsteiger SV Lippstadt 08 mit einem torlosen Remis begnügen. Bereits seit 14 Spieltagen verließen die NRW-Landeshauptstädter jedoch den Platz nicht mehr als Verlierer. Wegen der besseren Tordifferenz steht die Mannschaft von Fortuna-Trainer Taskin Aksoy in der Tabelle weiter vor der Kölner Viktoria. Die Lippstädter von Trainer Daniel Farke konnte den Rückstand zum „rettenden Ufer“ von sieben auf sechs Zähler verkürzen.

SSVg. Velbert schöpft neue Hoffnung – Holt trifft auf Anhieb

In der Abstiegszone darf Schlusslicht SSVg. Velbert wieder vom Klassenverbleib träumen. Nach dem 2:2 im Nachholspiel beim KFC Uerdingen 05 am vergangenen Mittwoch schlossen die Bergischen ihre „englische Woche“ mit einem 3:1 (1:0)-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten SG Wattenscheid 09 ab. Ex-Profi Hüzeyfe Dogan (41.), der erst kürzlich verpflichtete Michael Holt (55.) und Sebastian Janas (58.) sorgten für den ersten Velberter Sieg seit der Rückkehr von Trainer Lars Leese im November 2013. Alexander Thamm (87.) traf für Wattenscheid zum 1:3-Endstand. Trotz des zweiten Dreiers rangiert Velbert zwei Punkte hinter dem SC Wiedenbrück 2000 auf Rang 19.

Keinen gelungenen Start in die Restrunde erwischte auch der SC Verl. Der Tabellensiebte unterlag Alemannia Aachen 0:2 (0:0) und verlor zu allem Überfluss gleich zwei Spieler durch Platzverweise. Simon Engelmann sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (67.), Jannik Schröder bekam wegen wiederholten Foulspiels von Schiedsrichter Benjamin Schäfer (Iserlohn) die Gelb-Rote Karte (75.) gezeigt. In Überzahl gelangen den Aachenern durch Niko Opper (70.) und Sasa Strujić (90.) zwei Treffer. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nun sechs Punkte.

Schalkes Erdmann mit „Köpfchen“ – 2:1 gegen KFC

Die U 23 des FC Schalke 04 meldete sich mit einem Sieg aus der Winterpause zurück und mischt damit weiter im oberen Tabellendrittel mit. Zwei Kopfballtreffer von Abwehrspieler Dennis Erdmann (63./89.) sicherten der Mannschaft von Schalkes Trainer Bernhard Trares einen 2:1 (0:0)-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten KFC Uerdingen 05.

Das siebte Saisontor von Issa Issa (74.) reichte den Gästen nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Für die von Eric van der Luer trainierten Krefelder war es das sechste Spiel in Folge ohne Dreier.

Das könnte Sie interessieren:

4:1 in Oberhausen! Rot-Weiss Essen im Pokal-Halbfinale

„Zebras“ besiegen Ligakonkurrenten KFC Uerdingen 5:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.