Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / RWE: Keine Strafe für Rotsünder Pires-Rodrigues

RWE: Keine Strafe für Rotsünder Pires-Rodrigues

Trainer Waldemar Wrobel rechnet mit einer drei bis vierwöchigen Sperre.

Kevin Pires-Rodrigues vom West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen muss nach seiner Roten Karte im Testspiel beim Landesligisten SpVg Schonnebeck (4:2) wegen einer Tätlichkeit nicht mit einer vereinsinternen Strafe rechnen. „Seine Aktion war menschlich nachvollziehbar. Ich gehe davon aus, dass uns Kevin Pires-Rodrigues durch die Sperre drei bis vier Wochen fehlen wird“, so RWE-Trainer Waldemar Wrobel zur Aktion des 22-jährigen Mittelfeldspielers.

 

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Jetzt sogar drei Corona-Fälle – Quartett in Quarantäne

Heimspiel der „Knappen“ gegen Hertha BSC darf dennoch stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.