Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Remis zwischen RWE und Lotte im Eröffnungsspiel

Remis zwischen RWE und Lotte im Eröffnungsspiel

10.260 Zuschauer sehen Tore von Platzek und Batarilo-Cerdic.

Der Traditionsverein Rot-Weiss Essen hat den erhofften Heimsieg zu Beginn der neuen Saison 2014/2015 in der Regionalliga West verpasst. Im offiziellen Eröffnungsspiel trennten sich die Essener im Duell zweier Titelaspiranten vom aktuellen Vizemeister Sportfreunde Lotte 1:1 (1:0). Vor der stolzen Kulisse von 10.260 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße brachte Marcel Platzek (26.) die Gastgeber zwar 1:0 in Führung, Stipe Batarilo-Cerdic (51.) glich aber kurz nach der Pause für die Sportfreunde aus.

Die Essener, bei denen Trainer Marc Fascher ebenso wie sein Lotter Kollege Michael Boris gleich sechs Zugänge von Beginn an aufgeboten hatte, waren in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft. Der Führungstreffer, den Torjäger Platzek nach einem weiten Einwurf von Linksverteidiger Tim Hermes per Kopfball erzielte, war daher auch folgerichtig. Zuvor hatte schon Sven Kreyer die Führung für die Gastgeber auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Lottes Schlussmann Benedikt Fernandez. In der Schlussphase der ersten Hälfte hätten Marwin Studtrucker und erneut Platzek den RWE-Vorsprung noch ausbauen können.

Kurz nach der Pause dann aber die „kalte Dusche“ für die Rot-Weissen: Offensivspieler Batarilo-Cerdic, den die Sportfreunde von Drittliga-Aufsteiger SC Fortuna Köln verpflichtet hatten, schloss eine Einzelaktion mit einem sehenswerten Schuss in die lange Ecke ab. Die Gäste wirkten im zweiten Spielabschnitt wesentlich entschlossener und verdienten sich damit den Punktgewinn. Die Essener benötigten sehr lange, um sich vom Ausgleich zu erholen. Erst in der Schlussphase kamen sie noch zu einigen Möglichkeiten, der Siegtreffer gelang aber nicht mehr.

Vor der Partie hatte Hermann Korfmacher, Präsident des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV), gemeinsam mit den beiden Vereinsvorsitzenden Dr. Michael Welling (RWE) und Rolf Horstmann (Lotte) die neue Regionalliga-Saison offiziell eröffnet. Um die komplette Liga zu repräsentieren, liefen Juniorenkicker in den Trikots aller 18 Klubs in das Stadion ein. „Wir freuen uns auf eine attraktive und spannende Spielzeit“, so Korfmacher. Mit Rot-Weiß Oberhausen, Alemannia Aachen, dem KFC Uerdingen 05, der SG Wattenscheid 09 und eben den Essenern gehören allein fünf ehemalige Bundesligisten der West-Staffel an.

Das könnte Sie interessieren:

Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Sieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.