Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Rauball: „Waren nicht über Konzepte informiert“

Rauball: „Waren nicht über Konzepte informiert“

Polizei in NRW verringert Präsenz bei Fußballspielen.

 

 

Nach der Ankündigung des nordrhein-westfälischen Innenministeriums, die Polizei-Präsenz bei Bundesliga-Spielen einzuschränken, äußerte sich nun DFL-Präsident und DFB-Vizepräsident Dr. Reinhard Rauball: „Wir waren im Vorfeld nicht über entsprechende Konzepte informiert. Die Überlegungen des nordrhein-westfälischen Innenministeriums sind aber im Grundsatz durchaus nachvollziehbar. Man wird sehen, zu welchen Ergebnissen der Pilot-Versuch kommt. Innenminister Ralf Jäger hat mir im persönlichen Gespräch glaubhaft versichert, dass es nicht darum geht, die Polizei aus dem öffentlichen Raum zurückzuziehen. Die Liga setzt in Sicherheitsfragen weiter auf einen konstruktiven Dialog mit der Innenministerkonferenz der Bundesländer.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Einsatz von Hofmann auf der Kippe

Für Auswärtsspiel der „Fohlen“ am Samstag, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.