Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Studtrucker leitet Sieg gegen Ex-Klub ein

RWE: Studtrucker leitet Sieg gegen Ex-Klub ein

Ausgerechnet der Ex-Wiedenbrücker trifft beim 3:0 der Rot-Weissen.

Meisterschaftsaspirant Rot-Weiss Essen kommt in der Regionalliga West auf Touren. Eine Woche nach dem 1:1 im Eröffnungspiel gegen die Sportfreunde Lotte fuhr die Mannschaft von RWE-Trainer Marc Fascher am 2. Spieltag einen 3:0 (1:0)-Auswärtssieg beim SC Wiedenbrück 2000 ein und untermauerte damit ihre Ambitionen auf einen Spitzenplatz. Die Gastgeber, die mit einem 1:0 beim Neuling FC Hennef 05 in die Saison gestartet waren, gingen dagegen erstmals leer aus.

Vor 2.263 Zuschauern im Wiedenbrücker Jahnstadion leitete ausgerechnet Marwin Studtrucker (29.), der noch in der vergangenen Saison das SCW-Trikot getragen hatte, mit dem Führungstreffer den ersten Essener Dreier ein. Per Kopf überwand er seinen ehemaligen Mitspieler Marcel Hölscher im Wiedenbrücker Kasten. Nach der Pause bauten Sven Kreyer (65.), der ebenso wie Studtrucker seinen ersten Treffer für die Rot-Weissen erzielte, und der eingewechselte Cebio Soukou (72.) den Vorsprung aus.

 

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Tickets für Turnier im Sportpark Höhenberg jetzt erhältlich

Erlöse der inoffiziellen „Stadtmeisterschaft“ werden für guten Zweck gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.