Startseite / Pferderennsport / Galopp: Überraschung in Iffezheim

Galopp: Überraschung in Iffezheim

Die 103:10-Außenseiterin Nausica Time triumphiert.

Beim Auftakt der „Großen Woche“ sorgte eine Außenseiterin für eine Überraschung. In einem mit 55.000 Euro dotierten Rennen über 2.000 Meter war Nausica Time aus dem Trainingsquartier von Sascha Smrczek (Düsseldorf) zum Totokurs von 103:10 nicht zu bezwingen. Unter dem Kölner Jockey Andreas Helfenbein siegte die Stute vor Nuntius (46:10), trainiert von Andreas Wöhler (Gütersloh), und Zazou (102:10), der von Waldemar Hickst (Köln) vorbereitet wird.

Ein feiner Erfolg gelang auch Trainer Andreas Löwe (Köln), dessen Schützling Peace Of Paradise (70:10) ein mit 102.500 Euro dotiertes Auktionsrennen für zweijährige Stuten gewann. Petite Paradise (329:10), die von Christian von der Recke (Weilerswist) trainiert wird, hatte das Nachsehen.

Der belgische Jockey Stephen Hellyn war mit drei Siegen der Mann des Tages.

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.