Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Oberhausen: Rückschlag für Christoph Caspari

Oberhausen: Rückschlag für Christoph Caspari

Erneute Zwangspause nach Komplikationen am gebrochenen Knöchel.

Keine guten Nachrichten für West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen: Abwehrspieler Christoph Caspari muss nach seinem Knöchelbruch erneut seine Reha unterbrechen. Nach einer weiteren Untersuchung und einem zusätzlichen MRT-Termin wurden Komplikationen an der Bruchstelle festgestellt. Auf Anraten der betreuenden Ärzte wird Caspari daher zunächst nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen, um die weitere Genesung nicht zu gefährden.

Der 26-Jährige hatte sich im März beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln II (3:1) den Knöchel gebrochen und war erst vor wenigen Tagen ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Tickets für Turnier im Sportpark Höhenberg jetzt erhältlich

Erlöse der inoffiziellen „Stadtmeisterschaft“ werden für guten Zweck gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.