Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Blutvergiftung stoppt Wingerter

RWE: Blutvergiftung stoppt Wingerter

Mittelfeldspieler des Regionalligisten erhält eine Woche Trainingsverbot.

Benjamin Wingerter (Foto), Mittelfeldspieler beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, muss nach einer Blutvergiftung für eine Woche mit dem Training aussetzen. „Ich habe bei meinem dreitägigen Aufenthalt im Krankenhaus mehrere Infusionen bekommen. Zum Glück musste ich nicht operiert werden“, sagt Wingerter gegenüber MSPW. Am nächsten Montag will der 31-Jährige wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Saisonsieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.