Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Niederrheinpokal: RWO tauscht das Heimrecht

Niederrheinpokal: RWO tauscht das Heimrecht

„Kleeblätter“ treffen am 12. Oktober auf DJK Teutonia St. Tönis.

Nach Siegen beim Nachbarn Blau-Weiß Oberhausen (6:0) und gegen den TuS Essen-West (2:0) trifft West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen im Achtelfinale des Niederrheinpokals auf den Landesligisten DJK Teutonia St. Tönis, der mit dem SC Kapellen-Erft (5:3 nach Verlängerung) und dem SV Sonsbeck (3:1 nach Verlängerung) in den ersten beiden Runden bereits zwei Oberligisten ausschalten konnte.

Planmäßig sollte das Pokalduell zwischen St. Tönis und RWO am Sonntag, 12. Oktober, auf der Jahn-Sport-Anlage in Tönisvorst ausgetragen werden. Nach Gesprächen zwischen den beiden Vereinen und dem Verband entschieden sich alle Parteien aber für einen Heimrechttausch, so dass die Partie am 12. Oktober ab 15 Uhr im Stadion Niederrhein ausgetragen wird.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: KFC Uerdingen 05 bleibt am Tabellenende

Späte 1:2-Heimniederlage in Velbert gegen SV Rödinghausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.