Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Kölns Poggenborg: Wiedersehen mit Münster

Fortuna Kölns Poggenborg: Wiedersehen mit Münster

Erfahrener Torhüter äußert sich im exklusiven Interview für DFB.de.

Uwe Koschinat, Trainer des Drittliga-Aufsteigers SC Fortuna Köln, weiß genau, was er an seinem Torhüter André Poggenborg hat. „Er ist für die 3. Liga ein außergewöhnlich starker Torhüter. In dieser Saison hat er noch keinen Gegentreffer verursacht und gerade in der Anfangsphase der Runde auch das eine oder andere drohende Debakel verhindert“, so Koschinat im Gespräch mit DFB.de über den 31 Jahre alten Schlussmann, der 2012 von den Sportfreunden Lotte in die Domstadt gewechselt war.

Zuvor stand Poggenborg für den BV Cloppenburg, den MSV Duisburg, Eintracht Trier und Preußen Münster zwischen den Pfosten. Mit der Fortuna aus Köln will er in diesem Jahr den Klassenverbleib unter Dach und Fach bringen.

Im DFB.de-Drittligainterview der Woche mit dem MSPW-Journalisten Thomas Ziehn spricht André Poggenborg über das bevorstehende Duell mit seinem Ex-Klub Preußen Münster, über den bisherigen Saisonverlauf und seine Interpretation des Torwartspiels.

Das gesamte Interview lesen Sie auf DFB.de.

 

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Ekene und Ndualu müssen kürzer treten

Stürmer Aziz Bouhaddouz fehlte beim 0:1 in München aus familiären Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.