Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Kein Winter-Trainingslager geplant

RWE: Kein Winter-Trainingslager geplant

Vorbereitung der Essener auf die Restrunde beginnt am 2. Januar.

Nach dem letzten Punktspiel in diesem Jahr gegen den SC Wiedenbrück 2000 (Freitag, 12. Dezember, 19.30 Uhr) werden sich die Spieler von West-Regionalligist Rot-Weiss Essen nur in einen kurzen Winterurlaub verabschieden. Bereits für Freitag, 2. Januar 2015, hat Trainer Marc Fascher (Foto) die erste Einheit des neuen Jahres angesetzt. Bis zum Restrundenauftakt mit dem Spitzenspiel beim direkten Titelkonkurrenten Alemannia Aachen (Samstag, 7. Februar) sollen acht Vorbereitungspartien ausgetragen werden, unter anderem am 17. Januar an der Hafenstraße gegen den Bundesligisten und Europa League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach.

Ein Winter-Trainingslager im sonnigen Süden ist nach aktuellem Stand nicht geplant. „Wir werden zu Hause trainieren – und das auch aus Überzeugung“, so Marc Fascher gegenüber MSPW.

Für den Rückrundenstart des Tabellenführers am Samstag ab 14 Uhr bei den Sportfreunden Lotte kann der RWE-Trainer personell fast aus dem Vollen schöpfen. Torjäger Marcel Platzek hat seine Rotsperre abgesessen, Tim Treude (nach Bänderanriss) und Kevin Grund (nach Grippe) trainieren wieder mit der Mannschaft. Damit fehlen nur noch die Langzeitverletzten Konstantin Fring, Konstantin Sawin, Samuel Marian Limbasan und Moritz Nicolas.

 

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Tickets für Turnier im Sportpark Höhenberg jetzt erhältlich

Erlöse der inoffiziellen „Stadtmeisterschaft“ werden für guten Zweck gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.