Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Rahn-Comeback mit Platzverweis

Fortuna Köln: Rahn-Comeback mit Platzverweis

Gelb-Rote Karte beim 1:0-Heimsieg gegen Dynamo Dresden.

Offensivspieler Johannes Rahn (29), mit elf Toren bester Torschütze des SC Fortuna Köln, hat seine Sprunggelenkverletzung auskuriert und gehörte am Samstag gegen Dynamo Dresden (1:0) erstmals wieder zum Kader von Trainer Uwe Koschinat. Seit Montag konnte Rahn, der seit Anfang März pausieren musste, wieder voll trainieren. Er spielte auf Anhieb von Beginn an, sah jedoch in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte und muss nun erneut eine Pause einlegen.

Erst zu Beginn der kommenden Woche werden auch die Abwehrspieler Daniel Flottmann (30) und Florian Hörnig (28) nach ihren Muskelfaserrissen wieder in das Training einsteigen.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund U 23 bangt um Routinier Niklas Dams

Innenverteidiger mit Verdacht auf Knöchelverletzung ausgewechselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.