Startseite / Fußball / 3. Liga / Chris Philipps wechselt zum SC Preußen Münster

Chris Philipps wechselt zum SC Preußen Münster

Luxemburgischer Nationalspieler kommt auf Leihbasis aus Frankreich.

 

Drittligist SC Preußen Münster hat mit Innenverteidiger Chris Philipps (Foto, re.) bereits seine elfte Neuverpflichtung für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Der 21-jährige Nationalspieler Luxemburgs wechselt auf Leihbasis vom französischen Erstliga-Absteiger FC Metz für ein Jahr zu den Westfalen. In Metz steht Philipps noch bis Juni 2018 unter Vertrag.

„Chris verfügt trotz seines noch jungen Alters über sehr viel Erfahrung, auch auf internationaler Ebene. Er wird unserer Defensive die nötige Stabilität und Sicherheit geben. Ich freue mich, dass wir jetzt auch mit einem französischen Klub ein Leihgeschäft realisieren konnten“, so SCP-Sportvorstand Carsten Gockel.

„Ich sehe keinen Unterschied zwischen der 2. Liga in Frankreich und der Dritten in Deutschland. Die Aufgabe in Münster ist eine große Herausforderung für mich“, sagt Philipps, der in der letzten Saison neunmal in der „Ligue 1“ am Ball war. Sein Debüt in der luxemburgischen Nationalmannschaft gab der Defensivspezialist bereits im Alter von 18 Jahren, am 29. Februar 2012 (2:1 gegen Mazedonien). Insgesamt kann Philipps auf 21 Länderspiele zurückblicken.

 

Foto: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

SV Waldhof Mannheim: 100.000 Euro für Nachwuchsabteilung

Gönnerfamilie Beetz unterstützt Traditionsklub erneut mit hohem Betrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.