Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Wirbel um geplanten Großkreutz-Wechsel

BVB: Wirbel um geplanten Großkreutz-Wechsel

Weltmeister mit Galatasaray Istanbul einig – „Kuba“ nach Florenz.

Bundesligist Borussia Dortmund und Weltmeister Kevin Großkreutz (Foto) wollen getrennte Wege gehen. Der 27-Jährige hat mit dem türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul Einigung erzielt und würde dort auf Weltmeister-Kollege Lukas Podolski treffen. Laut Information der BILD-Zeitung soll der Wechsel nun für zwei Millionen Euro über die Bühne gehen. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus. Aktuell gibt es laut „kicker.de“ Spekulationen, der Transfer könne noch platzen. Der BVB teilte allerdings mit, alle erforderlichen Unterlagen rechtzeitig eingereicht zu haben. Die FIFA prüft den Sachverhalt.

Mittelfeldspieler Jakub „Kuba“ Blaszczykowski hat den BVB definitiv verlassen. Der 29-jährige Pole wird für ein Jahr an den italienischen Erstligisten AC Florenz ausgeliehen.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Baumgartlinger erfolgreich am Kreuzband operiert

Mittelfeldspieler hat sich gegen Wolfsburg eine Teilruptur zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.