Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Koschinat zur Kasse gebeten

Fortuna Köln: Koschinat zur Kasse gebeten

Auch Torwarttrainer Toni Hafkemeyer muss Geldstrafe zahlen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Uwe Koschinat (Foto), Trainer von Fortuna Köln, und Torwarttrainer Toni Hafkemeyer wegen unsportlichen Verhaltens in einem Drittligaspiel mit Geldstrafen belegt. Beide müssen jeweils 500 Euro zahlen.

Die beiden Trainer der Domstädter hatten sich nach Schlusspfiff der Partie gegen die SG Sonnenhof Großaspach (2:2) unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann um Patrick Schult (Hamburg) geäußert beziehungsweise verhalten. Die Fortuna hatte schon 2:0 geführt, kassiert aber in der Schlussphase noch den Ausgleich.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Drittliga-Debüt für Torhüter Elias Bördner

Moritz Nicolas fehlte beim 1:1 gegen Zwickau aus privaten Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.