Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Optimales DFB-Debüt für Mandy Islacker

Optimales DFB-Debüt für Mandy Islacker

Gebürtige Essenerin trifft in Wiesbaden beim 2:0 gegen Russland.

Mandy Islacker (Foto) feierte in Wiesbaden beim 2:0 gegen Russland einen gelungenen Einstand im Trikot der Nationalmannschaft. Die gebürtige Essenerin, die für den Bundesligisten 1. FFC Frankfurt auf Torejagd geht, gehörte auf Anhieb zur Startformation und traf bereits in der 8. Minute zur Führung.

Die 27-jährige Offensivspielerin hat die „Fußball-Gene“ in die Wiege gelegt bekommen. Mandy ist die Enkelin von Franz „Penny“ Islacker, der Rot-Weiss Essen 1955 mit drei Toren im Finale gegen 1. FC Kaiserslautern (4:3) zur Deutschen Meisterschaft schoss. Auch Vater Frank Islacker hat für den VfL Bochum in der Bundesliga gespielt.

Am Sonntag (ab 14.15 Uhr) geht es für die Deutsche Frauen-Nationalmannschaft in Sandhausen mit der Partie gegen die Türkei weiter. Neben Deutschland, Russland und der Türkei befinden sich in der EM-Qualifikationsgruppe 5 noch Kroatien und Ungarn. Die acht Gruppensieger und die sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2017, die beiden anderen Gruppenzweiten bestreiten zwischen dem 17. und 25. Oktober 2016 die Play-Offs.

Das könnte Sie interessieren:

Deutsche Fußball Liga berät bei Versammlung im Juli über 50+1-Regel

Bundeskartellamt hatte Ausnahmen für einzelne Klubs in Frage gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.