Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Aachen trauert um Hubert Clute-Simon

Aachen trauert um Hubert Clute-Simon

Ehemaliger Alemannia-Profi wurde nur 60 Jahre alt.

 

West-Regionalligist Alemannia Aachen trauert um Hubert Clute-Simon. Der ehemalige Alemannia-Profi ist im Alter von nur 60 Jahren verstorben.

Clute-Simon war 1978 von Rot-Weiss Lüdenscheid an den Aachener Tivoli gewechselt. Zwischen 1978 und 1982 erzielte der Offensivspieler in 133 Zweitligaspielen 52 Tore – eine Marke, die bis heute nur von Benjamin Auer (56) und „Bübbes“ Kehr (54) übertroffen wurde. Unvergessen ist das 7:3 gegen Rot-Weiss Essen in der Saison 1979/80, zu dem er vier Treffer beisteuerte. 1982/83 bestritt Clute-Simon 20 Bundesligaspiele für Schalke 04, später war er unter anderem für Hertha BSC und in der Schweiz aktiv.

„Hubert Clute-Simon war nicht nur ein herausragender Torjäger und ein guter Spieler, sondern vor allem ein guter Mensch“, so sein früherer Mitspieler Joaquin Montanes.

Das könnte Sie interessieren:

Kickers Offenbach: Traditionsduell gegen Rot-Weiss Essen

Testspiel der Ex-Bundesligisten am Donnerstag, 29. Juli, auf dem Bieberer Berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.