Startseite / Pferderennsport / Jockeys: Ab an den Zaun!

Jockeys: Ab an den Zaun!

Galopp: Strafen wegen zu heftigen Peitschengebrauchs.

Zwei Jockeys müssen wegen zu heftigen Peitschengebrauchs im „Herzog von Ratibor-Rennen“ (55.000 Euro) auf der Galopprennbahn in Krefeld eine Zwangspause einlegen. Siegjockey Rafael Schistl (mit Parthenius), gebürtiger Brasilianer und für Trainer Mario Hofer in Krefeld tätig, muss sechs Renntage aussetzen. Darüber hinaus wurde er zu einer Zahlung von 800 Euro verurteilt. Martin Seidl (Köln), der mit El Loco Rang zwei belegt hatte, darf sogar achtmal nicht ins Geschehen eingreifen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hannover: Quebueno jetzt ein Thema für Derby am 4. Juli

Carvalho-Schützling gewinnt Vorbereitungsrennen als 186:10-Außenseiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.