Startseite / Pferderennsport / Trab: Schwarma landet vor Nimczyk auf Platz eins

Trab: Schwarma landet vor Nimczyk auf Platz eins

Magnificent Amosa gewinnt zum Totokurs von 32:10.

Tim Schwarma (Foto/Weeze) sicherte sich in einem mit 1.500 Euro dotierten Trabrennen am Donnerstag auf der Rennbahn in Hamburg-Bahrenfeld mit dem vierjährigen Wallach Magnificent Amosa den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz landete Michael Nimczyk (Willich) mit dem sechsjährigen Hengst Canon Rich. Das Gespann war als 13:10-Favorit ins Rennen gegangen. Rang drei ging an den von Dennis von Holdt (Neu Wulmstorf) gesteuerten Außenseiter Kuddel (170:10).

Das Vater-Sohn-Duell fiel aus: Wolfgang Nimczyk, Vater von Michael Nimczyk, war mit dem dreijährigen Wallach War Horse (Nichtstarter) nicht an den Start gegangen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Guido Schmitt löst Versprechen für Filip Minarik ein

Düsseldorfer Besitzer spendet 10.000 Euro für den im Juli gestürzten Jockey.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.