Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04: Neuer Deal mit Gazprom?

S04: Neuer Deal mit Gazprom?

Die „Königsblauen“ wollen Vertrag vorzeitig verlängern.

Bundesligist FC Schalke 04 möchte den 2017 auslaufenden Vertrag mit Hauptsponsor Gazprom vorzeitig verlängern. Nach Informationen der „BILD“ gehen die Gespräche mit dem russischen Öl – und Gasunternehmen im Frühjahr 2016 in die entscheidende Phase. Demnach hofft die Schalker Führungsetage auf einen neuen Vertrag über vier Jahre, bei dem die „Königsblauen“ 30 Millionen Euro pro Saison erhalten. Derzeit zahlt Gazprom 20 Millionen Euro plus Erfolgsprämien im Jahr.

Die langjährige Partnerschaft mit Adidas wird dagegen wohl beendet, obwohl der Vertrag mit dem Sportartikelhersteller noch bis 2018 läuft. Der Konzern will sich auf große Klubs wie Real Madrid (Spanien) und Manchester United (England) konzentrieren. S04-Marketingchef Alexander Jobst hat deshalb wohl bereits eine Alternative in Sicht, steht laut der Bild-Zeitung in Gesprächen mit dem US-amerikanischen Unternehmen Under Armour, das bereit ist, zehn bis zwölf Millionen Euro jährlich zu überweisen. Zum Vergleich: Adidas zahlt pro Saison sieben Millionen Euro.

Die Zusammenarbeit mit Volkswagen steht auf der Kippe. VW (zahlt 3,5 Millionen Euro jährlich) will aussteigen, der S04-Vorstand versucht aber alles, um den Automobilkonzern umzustimmen. Der Kontrakt mit VW würde am Saisonende auslaufen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen verlängert mit Angreifer Lucas Alario

28-Jähriger unterschreibt neuen Vertrag bis Sommer 2024.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.