Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Augusto-Transfer geplatzt

Schalke: Augusto-Transfer geplatzt

Forderungen des Offensivspielers waren zu hoch.

Der Wechsel von Renato Augusto zum Bundesligisten FC Schalke 04 ist wohl endgültig geplatzt. „Der Transfer ist vom Tisch. Seine hohen Gehaltsforderungen waren nicht erfüllbar“, sagte S04-Manager Horst Heldt gegenüber der Bild-Zeitung. Demnach habe der 27-jährige Offensivspieler, der momentan in seiner Heimat für den brasilianischen Erstligisten Corinthians Sao Paulo am Ball ist, ein Jahresgehalt von acht Millionen Euro gefordert.

 

Das könnte Sie interessieren:

Mönchengladbach: Rudi Gores verlängert bei Eintracht Frankfurt

Ex-Profi und langjähriger Scout unterschreibt neuen Vertrag bis 2025.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.