Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn: Effenberg testet Torjäger Bektasi

SC Paderborn: Effenberg testet Torjäger Bektasi

Stürmer von Hessen Kassel stellt sich im Probetraining vor.

24 Spieler konnte Stefan Effenberg, Trainer des abstiegsbedrohten Zweitligisten SC Paderborn 07, bei der ersten Trainingseinheit im neuen Jahr begrüßen. Während die Langzeitverletzten Rafa Lopez und Marc Vucinovic nicht mitwirken konnten, stellte sich mit Stürmer Shqipon Bektasi (zwölf Tore bei elf Einsätzen) vom Südwest-Regionalligisten Hessen Kassel ein Testspieler in Paderborn vor.

Nach einem koordinativen Aufwärmprogramm und intensiven Passformen stand bei der ersten Einheit ein Lauf-, Dribbel- und Passparcours im Vordergrund. Bis auf Moritz Stoppelkamp, der nach einem Infekt nur ein leichtes Lauftraining absolvierte, konnten alle Kicker das gesamte Programm mitmachen.

Effenberg lobte den guten körperlichen Zustand seiner Spieler und blickt voller Vorfreude auf die Vorbereitungszeit: „Wir können nun vier Wochen hart und konzentriert arbeiten und wollen die Saison positiv beenden“. Kapitän Marvin Bakalorz (Foto) gibt sich kämpferisch: „Wir haben viel vor und wollen anderen Fußball zeigen als in der Hinrunde.“

Mit den drei suspendierten Spielern hatte der SCP im Vorfeld des Trainingsauftakts eine Regelung getroffen. Daniel Brückner und Mahir Saglik können ab der nächsten Woche mit der U 23 trainieren. Bei Srdjan Lakic entsprach der Verein dem Wunsch des Spielers, bis Mitte Januar mit einem Fitnesscoach individuell zu arbeiten.

Das könnte Sie interessieren:

Torhüter Florian Pruhs und Philip Brown reisen zum U 16-Lehrgang

Deutschen Fußball Bund hat die SCP-Nachwuchskicker nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.