Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Ausfall von Choupo-Moting droht

Schalke 04: Ausfall von Choupo-Moting droht

Prellung am Beckenkamm vor Gastspiel bei Ex-Klub FSV Mainz 05.
Ausgerechnet vor der Bundesliga-Partie bei seinem Ex-Klub FSV Mainz 05 (Freitag, 20.30 Uhr) steht hinter dem Einsatz von Schalkes Stürmer Eric-Maxim Choupo-Moting (Foto) ein Fragezeichen. „Choupo plagt eine Prellung am Beckenkamm“, sagt der Cheftrainer André Breitenreiter. Der Einsatz des kamerunischen Nationalspielers sei zwar fraglich, aber nicht völlig ausgeschlossen.

Sollte der Ex-Mainzer ausfallen, könnte Neuzugang Alessandro Schöpf (vom 1. FC Nürnberg) in Mainz sein Startelf-Debüt geben. Der Österreicher hatte in seinem ersten Heimspiel für „Königsblau“ direkt sein erstes Tor für Schalke erzielt und erntete nach dem Treffer zum 3:0-Endstand gegen den VfL Wolfsburg viel Lob. „Alessandro hat sich sehr schnell integriert. Ihn zeichnet eine enorme Abschlussstärke aus“, erklärt Breitenreiter.

Neben Kapitän Benedikt Höwedes (Oberschenkelverletzung) fallen definitiv Abwehrspieler Thilo Kehrer (Grippe) und Ersatztorhüter Fabian Giefer (Kniereizung) für die Begegnung in Mainz aus. André Breitenreiter warnt vor Rheinhessen: „Wir treffen auf eine Mannschaft mit einer brutal hohen Mentalität.“ Vor eigenem Publikum hat Mainz 05 seit vier Spielen nicht mehr verloren.

Am Rande der Partie dürften sich auch Schalkes scheidender Sportvorstand Horst Heldt und sein designierter Nachfolger Christian Heidel treffen, der aktuell noch für die Mainzer arbeitet. „Ich freue mich natürlich immer, alte Bekannte zu treffen – wie auch Christian Heidel. Entsprechend werden wir uns begrüßen. Es gibt keinen Grund, das nicht zu tun“, gab sich der 46-jährige Heldt betont gelassen.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund verlängert mit Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud

25-Jähriger bleibt den Schwarz-Gelben bis 2023 erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.