Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln lange ohne Oliver Schröder

Fortuna Köln lange ohne Oliver Schröder

Routinier zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Drittligist SC Fortuna Köln muss mehrere Wochen auf Defensivspieler Oliver Schröder verzichten. Der 35-jährige Routinier hatte sich beim Abschlusstraining vor der Begegnung beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg (0:0) einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel zugezogen. „Oliver hat schon mit ersten Reha-Maßnahmen begonnen, wird uns aber etwa drei Wochen fehlen“, so Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung.

Entwarnung gibt es dagegen bei Mittelfeldakteur Cauly Oliveira Souza, der ebenfalls das Abschlusstraining vor dem Spiel in Magdeburg abbrechen musste und für die Partie ausfiel. Eine MRT-Untersuchung ergab, dass der 20-Jährige „nur“ an einer leichten Zerrung im Oberschenkel laboriert. Er muss einige Tage mit dem Training aussetzen. Ob Oliveira Souza am Samstag ab 14 Uhr gegen den SV Wehen Wiesbaden zur Verfügung steht, ist offen.

Neben Schröder fallen definitiv auch Mittelfeldspieler Kristoffer Andersen (Foto/Muskelfaserriss) sowie die beiden Defensivspezialisten Markus Pazurek (Kreuzbandriss) und Can Serdar (Schambeinentzündung) aus.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Krämer ist nicht mehr Trainer

Co-Trainer Stefan Reisinger betreut Team in verbleibenden Spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.