Startseite / Fußball / 3. Liga / Hallescher FC: Rico Schmitt übernimmt

Hallescher FC: Rico Schmitt übernimmt

Ex-Offenbacher löst ab 1. Juli künftigen Sportdirektor Stefan Böger ab.

Rico Schmitt (Foto) wird ab dem 1. Juli neuer Trainer beim Drittligisten Hallescher FC. Der 47-Jährige, der bis Januar für den Südwest-Regionalligisten Kickers Offenbach tätig war, unterzeichnete am Karfreitag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 und tritt damit in Halle die Nachfolge von Stefan Böger an. Der frühere Bundesliga-Profi des FC Hansa Rostock, MSV Duisburg und Hamburger SV wechselt auf den Posten des Sportdirektors.

„Nach vielen konstruktiven Gesprächen mit dem sportlichen Kompetenzteam freue mich sehr auf diese neue Herausforderung“, sagt Rico Schmitt. „Der HFC steht für eine kontinuierliche Entwicklung, was für meine Entscheidung ein ausschlaggebender Punkt war. Ich bin optimistisch, dass wir für die neue Saison eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen werden.“

Der gebürtige Chemnitzer war in seiner Heimatstadt viele Jahre als Profi für den damaligen FC Karl-Marx-Stadt am Ball. Als Trainer arbeitete er für den Altchemnitzer BSC 97, den VfB Chemnitz und – nach seiner Ausbildung zum Fußball-Lehrer – für den FC Erzgebirge Aue. Die U 23 der „Veilchen“ führte er zum Aufstieg in die Oberliga, die erste Mannschaft als Cheftrainer zur Rückkehr in die 2. Bundesliga und dort zur Herbstmeisterschaft. Mit Kickers Offenbach wurde Rico Schmitt in der Saison 2014/2015 Meister der Regionalliga Südwest, verpasste aber in der Relegation gegen den 1. FC Magdeburg (0:1, 1:3) den Aufstieg in die 3. Liga.

 

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.