Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Tim Daseking soll SV Rödinghausen retten

RL West: Tim Daseking soll SV Rödinghausen retten

31-jähriger Jugendleiter tritt Nachfolge von Trainer Mario Ermisch an.

Jetzt ist es offiziell: Der abstiegsbedrohte West-Regionalligist SV Rödinghausen hat sich von seinem Cheftrainer Mario Ermisch (Foto) getrennt. „Nach langen Gesprächen mit dem Vorstand und der Geschäftsführung sind wir zu dem Entschluss gekommen, für die verbleibenden sechs Saisonspiele noch einmal einen neuen Impuls zu setzen“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller. Ab sofort übernimmt Nachwuchsleiter Tim Daseking (31) zusammen mit dem bisherigen Ermisch-Assistenten Andy Steinmann (31) die Trainingsleitung. Seinen Einstand gibt Daseking am Samstag (ab 14 Uhr) im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten 1. FC Köln II.

Unter der Regie der Bielefelder Juristen Mario Ermisch (57), der seit dem 1. Juli 2011 im Amt war, hatte der SV Rödinghausen drei Aufstiege in Serie gefeiert und in der Premierensaison in der Regionalliga West Platz acht belegt. Auch in der laufenden Spielzeit legten die Ostwestfalen einen starken Start hin, kamen dann aber nach und nach aus dem Takt. Nach der Winterpause wurde nur eine von elf Partien gewonnen (1:0 gegen Alemannia Aachen). Der Vorsprung vor der Abstiegszone ist auf drei Punkte geschrumpft.

„Mario Ermisch hat den Verein geprägt und mit dazu beigetragen, dass wir in der Regionalliga spielen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass er uns auch in Zukunft weiter beratend zur Seite steht. Ab dem 1. Juli wird er den SVR bei der Kaderplanung unterstützen“, teilte der Verein mit.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Auch Kapitän Alexander Heinze fällt aus

Trainergespann mit Andersen und Bozek gehen weitere Spieler aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.