Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Sandrino Braun kommt aus Stuttgart

Münster: Sandrino Braun kommt aus Stuttgart

Nach Angreifer Tobias Rühle steht zweiter Preußen-Neuzugang für kommende Saison fest.

Nach Mittelstürmer Tobias Rühle (von der SG Sonnenhof Großaspach) steht beim Drittligisten SC Preußen Münster der zweite Neuzugang für die kommende Saison 2016/17 fest. Vom Ligakonkurrenten Stuttgarter Kickers wechselt der 27-jährige Mittelfeldspieler Sandrino Braun zu den Preußen, erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag (bis zum 30. Juni 2018). Mit Münsters Trainer Horst Steffen hatte Braun schon bei den Kickers zusammengearbeitet.

„Sandrino kann unserer Mannschaft durch sein gutes strategisches Spiel Stabilität verleihen“, sagt SCP-Sportvorstand Carsten Gockel: „Er war unter Horst Steffen bei den Stuttgarter Kickers ein wichtiger Baustein der Mannschaft. Das erhoffen wir uns auch beim SC Preußen.“

Sandrino Braun begann beim Offenburger FV mit dem Fußball, durchlief ab 2001 die Nachwuchsabteilung des SC Freiburg. Mit den Breisgauern wurde er in der Saison 2005/2006 unter der Regie des heutigen Cheftrainers Christian Streich DFB-Pokalsieger. 2009 folgte der Wechsel zum SC Pfullendorf, für den Braun in drei Jahren 85 Partien in der Regionalliga Süd bestritt, bevor er bei den Stuttgarter Kickers anheuerte. Für den ehemaligen Bundesligisten absolvierte der beidfüßige Mittelfeldspieler bisher 128 Drittligapartien und kann außerdem auf zwei Einsätze im DFB-Pokal zurückblicken.

 

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist KFC Uerdingen 05 findet neuen Getränke-Partner

Mineralwasser-Hersteller unterstützt Krefelder beim Trainings- und Spielbetrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.