Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV gewinnt Kellerduell – Freiburg steigt auf

MSV gewinnt Kellerduell – Freiburg steigt auf

Abstiegskampf in der 2. Bundesliga wird immer dramatischer.

Der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga wird zwei Spieltage vor dem Saisonende immer dramatischer. Weil der MSV Duisburg das Kellerduell und NRW-Derby gegen Fortuna Düsseldorf durch Tore von Kingsley Onuegbu und Victor Obinna 2:1 (0:0) gewann, rückten die „Zebras“ mit jetzt 28 Punkten auf Rang 17 vor, verkürzten den Rückstand auf die Fortuna (29) auf einen Zähler.

Die Düsseldorfer bleiben trotz der Niederlage auf einem Nichtabstiegsplatz, weil gleichzeitig der FSV Frankfurt (29) sein Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1:4 (1:1) verlor und auf Rang 16 abrutschte. Vor dem Duell zwischen dem MSV und der Fortuna soll es im Gäste-Block zu Ausschreitungen gekommen sein.

Neues Schlusslicht ist der SC Paderborn 07 (28 Punkte) nach der 1:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den SC Freiburg, der damit den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga perfekt machte. Wertvolle Luft im Abstiegskampf verschaffte sich der TSV 1860 München (31) durch den 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim FC St. Pauli.

Der Tabellenzweite RB Leipzig muss nach dem 1:1 (1:0) gegen Arminia Bielefeld noch um den Aufstieg bangen. Der VfL Bochum verlor beim 1. FC Union Berlin 0:1 (0:0).

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Tiefe Trauer um DFB-Pokalsieger Jürgen Sobieray

Gebürtiger Gelsenkirchener im Alter von 70 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.