Startseite / Fußball / 3. Liga / Neuer Job für Ex-Bochumer Thomas Stickroth

Neuer Job für Ex-Bochumer Thomas Stickroth

51-Jähriger wird Co-Trainer beim Drittligisten FSV Frankfurt.

Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt verpflichtete jetzt mit Thomas Stickroth (Foto) einen neuen Co-Trainer. Damit ist das Trainerteam um den neuen FSV-Cheftrainer Roland Vrabec komplett. Norbert Lorz arbeitet weiterhin als Torwarttrainer, Bastian Kliem als Athletiktrainer. Außerdem bleibt Mikayil Kabaca dem hessischen Traditionsverein als Teammanager erhalten. Stickroth hatte bereits als Mentaltrainer mit Vrabec zu dessen Zeit beim Zweitligisten FC St. Pauli zusammengearbeitet.

Zuletzt war Stickroth Co-Trainer des Westfalenligisten Westfalia Herne. Als Profi absolvierte der 51-Jährige insgesamt 169 Bundesliga-Spiele für den FC 08 Homburg, Bayer 05 Uerdingen, den 1. FC Saarbrücken und den VfL Bochum. In der 2. Bundesliga stand er in 222 Partien auf dem Platz. In Schottland spielte Stickroth für den St. Mirren FC. Mit dem VfL Bochum erreichte er 1997 das Achtelfinale des UEFA-Cups (heute Europa League).

 

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: SC Verl gerettet – Farat Toku steigt mit Viktoria Berlin ab

DFB-Pokal und Klassenverbleib beim Saisonfinale besonders im Fokus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.