Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Heimann-Comeback bei 3:1 gegen Koblenz

RWE: Heimann-Comeback bei 3:1 gegen Koblenz

25-jähriger steht im Testspiel gegen Südwest-Klub zwischen Essener Pfosten.


West-Regionalligist Rot-Weiss Essen absolvierte im Rahmen der Vorbereitung auf die Restrunde ein Testspiel gegen den Südwest-Regionalligisten TuS Koblenz, gewann auf dem Trainingsgelände an der Essener Hafenstraße („Willi-Lippens-Platz“) nach einem 0:1-Rückstand am Ende noch 3:1 (0:1).

RWE-Trainer Sven Demandt konnte dabei wieder mit Torhüter Niclas Heimann (Foto) planen. Der 25-Jährige hat seine Sprunggelenkverletzung auskuriert und stand von Beginn zwischen den Pfosten. Nur durch einen von Andreas Glockner verwandelten Foulelfmeter war Heimann kurz vor der Pause zu bezwingen. In der zweiten Halbzeit sorgten RWE-Kapitän Benjamin Baier mit einem verwandelten Foulelfmeter, Frank Löning und Marcel Platzek für die Wende.

Nicht dabei war Abwehrspieler Jan-Steffen Meier. Der 24-Jährige musste wegen muskulärer Probleme eine Pause einlegen. Dagegen war Tolga Cokkosan nach auskurierter Magen-Darm-Grippe wieder mit von der Partie.

Weitere Testspiele vom Samstag in der MSPW-Übersicht:

Oranienburger FC Eintracht – TSG Neustrelitz 2:2 (1:1)
Rot-Weiß Oberhausen – VfR Krefeld-Fischeln 5:0 (3:0)
Eintracht Trier – Sportfreunde Siegen 3:1 (2:0)
VfR Neumünster – Lüneburger SK Hansa 4:2 (2:2)

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga-Absteiger FC Wegberg-Beeck plant neue Saison

Hasani, Hoffmanns und Leersmacher gehen mit in die Oberliga Mittelrhein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.