Startseite / Fußball / A-Junioren-Bundesliga: Trainer Votava muss gehen

A-Junioren-Bundesliga: Trainer Votava muss gehen

Nach über zwölf Jahren ist für den ehemaligen BVB-Spieler Schluss.


Der Bundesligist SV Werder Bremen nimmt einen personellen Wechsel im Trainerteam seiner abstiegsbedrohten U 19 vor. Marco Grote, bisher für die erfolgreiche U 17 der Bremer verantwortlich, übernimmt ab sofort die A-Junioren-Bundesligamannschaft von Mirko Votava (Foto/60), der aber weiter für die Grün-Weißen tätig sein wird. „Wir haben in den letzten Wochen viel Kraft und Energie investiert, um unseren sportlichen Zielen mit der U 19 näher zu kommen, aber wir sind jetzt zu der gemeinsamen Entscheidung gekommen, auch über die Veränderungen im Trainerstab einen neuen Impuls zu setzen“, sagt Votava, der über zwölf Jahre lang als U 19-Coach der Grün-Weißen tätig war und während seiner aktiven Karriere 282 Spiele für Borussia Dortmund absolvierte.

Mirko Votava, der als Fußball-Profi auf 546 Bundesligaspiele und zahlreiche Titel sowie Rekorde zurückblicken kann und dabei viele Jahre die Kapitänsbinde bei SV Werder Bremen trug, wird zukünftig im Umfeld der U 23 arbeiten.

Neuer Trainer der U 19 ist ab sofort Marco Grote. Knapp vier Jahre lang trainierte er die U 17, zuvor war er für die U 16 und U 18 zuständig. In der aktuellen Saison führte er seine Mannschaft mit einem Rekord von 16 Siegen aus 16 Spielen souverän an die Tabellenspitze der B-Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost. Die Aufgaben bei der U 17 werden vorerst von Grotes Co-Trainern Markus Fila und Dennis Kahl übernommen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Leitbild für Traditionsklub rückt näher

Kick-Off-Veranstaltung findet Donnerstag mit interaktivem Livestream statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.