Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Oberhausen und Frank Kontny trennen sich

RW Oberhausen und Frank Kontny trennen sich

Vertrag des 52-jährigen Sportlichen Leiters wird nicht verlängert.


West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen und sein Sportlicher Leiter Frank Kontny (Foto) beenden zum Saisonende ihre langjährige Zusammenarbeit. Der 52-Jährige war im März 2009 zu den „Kleeblättern“ gekommen und hatte zunächst das Amt des U 23-Trainers übernommen. Im Jahr 2011 übergab er dieses an Peter Kunkel und beerbte Thomas Dietz auf der Position des Sportlichen Leiters.

„Frank Kontny hat die positive Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren maßgeblich mitentwickelt“, teilten die Oberhausener in einer offiziellen Stellungnahme mit. „Abschiede sind immer schwer. Besonders, wenn man sich nach einer so langen Zeit trennt“, so der RWO-Vorstandsvorsitzende Hajo Sommers.

Frank Kontny, früher unter anderem Profi bei Rot-Weiss Essen, hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, dass er seine Tätigkeit nicht fortsetzen wolle, wenn es mit Blick auf die nächste Saison zu einer erneuten Etatkürzung komme.

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Preußen Münster hält Anschluss an RWE

Nicolai Remberg und Henok Teklab treffen für „Adlerträger“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.