Startseite / Fußball / A-Junioren: Volle Ränge beim Top-Spiel zwischen Bochum und Schalke

A-Junioren: Volle Ränge beim Top-Spiel zwischen Bochum und Schalke

1.120 Zuschauer sehen packendes 2:2 – S04 verspielt 2:0-Führung.


Der FC Schalke 04 bleibt Tabellenführer in der Staffel West der A-Junioren-Bundesliga. Vom VfL Bochum trennten sich die Gelsenkirchener in der Spitzenpartie vom 21. Spieltag 2:2 (2:1). Vor 1120 Zuschauern in Bochum hatten die Schalker den besseren Start erwischt und zogen dank Luke Hemmerich (14.) und Jannis Kübler (24., Foulelfmeter) davon. Görkem Saglam (40.) und Winterzugang Vitaly Janelt (49./RB Leipzig/Foto links) glichen für den VfL aus. Bochums Moise Ngwisani (87.) sah in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Für die Mannschaft von VfL-Trainer Jan Siewert endete mit dem Remis eine Serie von fünf Siegen. Auf Rang vier haben die Bochumer fünf Punkte Rückstand auf Schalke, allerdings auch eine Partie weniger absolviert.

Der Tabellenzweite Borussia Dortmund verpasste den möglichen Sprung auf Rang eins durch ein 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Köln. Nach der Dortmunder Führung durch Luca Kilian (30.) war Darko Churlinov (56.) für den Ausgleich verantwortlich. Meister Dortmund hatte zuvor dreimal hintereinander gewonnen. Der Rückstand auf Spitzenreiter Schalke 04 beträgt weiterhin zwei Zähler.

Ein Torfestival lieferten sich Borussia Mönchengladbach und Rot-Weiss Essen. Beim 4:3 (3:1) hatten die Gastgeber nach Treffern von Dennis Abrosimov (6.), Florian Schikowski (15., Foulelfmeter) und Maximilian Müller (27.) schon 3:0 geführt. Doch Essen kam dank Jason Ceka (30.), Dasilva Matondo (48.) sowie Emre Keskin (54.) zurück ins Spiel. Erneut Müller (60.) sorgte mit dem 4:3 für die Entscheidung und den dritten Sieg der Borussia in Folge. Die abstiegsbedrohten Essener warten seit acht Partien auf einen Sieg.

In einem direkten Duell im Rennen um den Klassenverbleib musste sich Fortuna Düsseldorf dem Wuppertaler SV 0:2 (0:1) geschlagen geben. Torschützen für den WSV waren Angelos Pavlidis (23.) und Marco Cirillo (85.). Die Wuppertaler hatten zuvor 17 Partien auf den dritten Saisonsieg gewartet.

Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen hat beim 2:0 (0:0)-Auswärtssieg über den MSV Duisburg drei Punkte für den Klassenverbleib eingefahren. Nach zuvor drei vergeblichen Anläufen sorgten Jasper Stojan (70.) sowie Chris Führich (82., Foulelfmeter) mit ihren Treffern für den vierten Oberhausener Dreier in dieser Spielzeit. Rot-Weiss Essen, Wuppertal und Oberhausen sind nun allesamt punktgleich (alle 16 Zähler). Die Essener rangieren nur noch wegen der besseren Tordifferenz über dem Strich.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Duisburger Trainer Pavel Dotchev zurück bei Erzgebirge Aue

56-Jähriger als Sportlicher Leiter und Interimstrainer vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.