Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / WSV freut sich auf mehr als 10.000 Zuschauer

WSV freut sich auf mehr als 10.000 Zuschauer

Pokalhalbfinale am heutigen Dienstag gegen RW Essen im Stadion am Zoo.


Am heutigen Dienstag treffen sich ab 19.30 Uhr die beiden Ex-Bundesligisten und derzeitigen West-Regionalligisten Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen im Halbfinale des Niederrheinpokals. Es lockt die Aussicht auf die DFB-Pokal-Teilnahme. Mehr als 10.000 Zuschauer werden im Wuppertaler Stadion am Zoo erwartet.

WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen (Foto) dokumentierte mit gleich sieben Wechseln in seiner Startelf beim Ligaspiel gegen die U 23 des FC Schalke 04 (2:4), dass die Revanche für die Finalniederlage im Vorjahr gegen RWE (0:3) Priorität besitzt. Seit der Saison 2007/2008, in der die Bergischen sogar das Achtelfinale erreicht hatten (2:5 in Gelsenkirchen vor 61.500 Zuschauern gegen Bayern München), war der WSV nicht mehr in der Hauptrunde dabei.

Die Essener schonten beim 0:0 in Verl nur den angeschlagenen Angreifer Kamil Bednarski sowie Innenverteidiger Richard Weber. „Das Duell mit dem WSV ist für uns alle, besonders für unsere Fans, etwas ganz Besonderes“, so RWE-Trainer Sven Demandt. Seit der Ex-Profi an der Hafenstraße tätig ist, blieben die Essener in drei Duellen mit Wuppertal ohne Gegentor.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Zwangspause für Maik Odenthal

29-jähriger Mittelfeldspieler hat sich Muskelfaserriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.