Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Trainer Thomas Tuchel „hin- und hergerissen“

BVB: Trainer Thomas Tuchel „hin- und hergerissen“

Nach 3:0 gegen Hamburger SV geht es Samstag zum FC Bayern München.
Nicht vollauf zufrieden war Thomas Tuchel (Foto), Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussi Dortmund, mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 3:0 gegen den Hamburger SV, dem 34. Heimspiel in Serie ohne Niederlage. „Man hatte zwischenzeitilich das Gefühl, es könnte das 1:1 fallen in einem Spiel, das auch 7:3 hätte ausgehen können“, so Tuchel.

Tuchels Statement aus der Pressekonferenz (Quelle: BVB.de): „Ich bin ein bisschen hin- und hergerissen. Wir sind zum einen sehr glücklich über den am Ende klaren Sieg, müssen die vielen vergebenen Torchancen aber kritisch aufarbeiten. Wir sind mit großem Respekt an diese Aufgabe herangegangen, denn zum einen hat unser Sieg im Hinspiel nur auf dem Papier klar ausgeschaut und der HSV seitdem viel gepunktet, zum anderen auch vor dem Hintergrund unserer Personalsituation. Ich bin wahnsinnig glücklich, dass wir gegen diesen Gegner so viele Torchancen herausgespielt haben. Wir sind immer leidenschaftlich dringeblieben in der Partie. Die Torchancen, die wir in Serie liegen lassen, die vielen Spiele, in denen es uns nicht gelingt, den Gegner auszuknocken, stecken uns in den Kleidern. Ich bin wahnsinnig glücklich über das Ergebnis.“

Dem BVB, der am kommenden Samstag (8. April) ab 18.30 Uhr zum Top-Spiel beim FC Bayern München antreten muss, fehlten gegen die Hamburger sieben Profis: Marcel Schmelzer (Rücken), Sokratis (Gelbsperre), André Schürrle (Sprunggelenk), Erik Durm (muskuläre Verletzung), Marco Reus (Rückstand nach Faserriss), Mario Götze (Stoffwechselerkrankung) und Sebastian Rode (Aufbautraining nach Leisten-OP) standen nicht zur Verfügung.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf muss Pause einlegen

23-jähriger Offensivspieler der „Fohlen“ wird an der Schulter operiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.